Hoopers Agility (jeden Mittwoch von 17:00-19:30 Uhr)

..durch den Tunnel, um die Tonne, durch den Hoop - aber gesprungen wird nicht bei
  dieser Sportart......

Im Gegensatz zu Agility, läuft der Hundeführer nicht mit, sondern dirigiert seinen Hund nur mit Handzeichen und Körpersprache (Sichtzeichen) und Kommandos (Hörzeichen) von einer im Parcours festgelegten Position aus, die nicht verlassen werden darf, durch die vorgegeben Gerätefolge.

Länge und Schwierigkeitsgrad der Parcours werden an den Ausbildungsstand des jeweiligen Teams angepasst.

 

Das Schwierige bei dieser Hundesportart besteht darin, 
den Hunden zu lernen, sich beim
Abarbeiten des Parcours nicht nur zum Menschen hin, sondern sich auch selbstständig von ihm wegzubewegen. In der Erziehung habe wir es den Hunden gelernt, bei Kommandos stets zu uns zu kommen.

 

Hierbei passen die Hunde ihr Tempo selbst den Gegebenheiten des Parcours an.
Geeignet ist diese
Fun-Sportart nicht nur für ältere Hunde oder Hunde mit Gelenk-Problemen. Dieser Sport begeistert alle Hunde, egal welche Rasse und welche Größe.
 

Voraussetzung zur Teilname an Hoopers-Agility:

- der Hund kennt ein Sitz und Bleib Kommando
- der Hund sollte abrufbar sein
- ihr seid Mitglied in unserem Verein

 

  Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung:

    Markus

   Ich freue mich schon auf Euch!!!